PERSÖNLICHES

Sebastian antwortet…

Über welches Thema kann man sich mit dir gut streiten?

Über Methoden beim Grillen und Gewürze im Essen.

 

Für was gehst du meilenweit?

Einkaufen gehen. Am liebsten Technik und exotisches Essen.

 

Dein Lieblingsgericht?

Sushi, allgemein asiatisch oder auch mexikanisch. Ich probiere gerne neue Kombinationen. Weitere Lieblingsgerichte wären Nudeln, gegrillte marinierte Schnitzel und Steaks, Garnelen, Calamaris, DimSum oder Kuchen und Waffeln.

Ist Schokolade auch ein Gericht?

 

Mit welchem Job hhast du dein erstes Geld verdient?

Das waren Instrumentalauftritte auf Privatfeiern mit 11 Jahren.

 

Was ist deine ergiebigste Inspirationsquelle?

Natürlich die Musik, aber auch das Internet und sehr oft persönliche Gespräche mit anderen Menschen.

 

Mit wem oder was unterhältst du dich am liebsten?

Ich tausche mich gerne mit anderen Personen über innovative Musikprojekte aus.

 

Kannst du eine Lektion nennen, die du aus einem Misserfolg gelernt hast?

Heute ist mir die Bedeutung eines offenen und professionellen  Miteinanders wichtig. Unausgesprochenes in einer Zusammenarbeit weckt falsche Erwartungen und fördert unnötige Missverständnisse.

 

Wer war dein wichtigster Mentor und was hast du von ihm gelernt?

Der wichtigste Mentor war keine Person, sondern das Musikinternat, wo ich mein Abi gemacht habe, weil ich dort neben Schule und Musik sehr viel für mein Leben gelernt habe.

 

 Beschreibe dich selbst mit drei Worten

Kreativ, Verantwortungsbewusst und zielstrebig 

 

Du gehörst zu den ersten Siedlern auf einem neuen Planeten. Was hast du auf jeden Fall im Gepäck?

Klavier / Keyboards, Smartphone, Laptop, Notenpapier, meinen Schal und Hut.

 

Deine Lebensphilosophie?

Verantwortungsbewusst im Leben zur „richtigen“ Zeit die „richtigen“ Dinge zu tun. Etwas Großartiges und Einzigartiges weitergeben und unsere Gesellschaft durch gelebte Werte zu verbessern. 

 

Was würdest du heute machen, wenn du nicht Musiker wärst?

Vielleicht wäre ich jetzt Badminton Profi.

 

Was macht dir an deiner Arbeit den meisten Spaß, und was magst du am allerwenigsten?

Ich mag die Kreativität und Vielseitigkeit, es gibt auf jeder Bühne und in jeder Situation neue Herausforderungen. Ich durch Musik berühren und verändern, neue Musik und Konzepte zu entwickeln.

Die Nähe zu den Menschen ist mir dabei wichtig.

Ich mag keine Fehler, ich bin Perfektionist.

 

Was ist deine größte Tugend, was dein größtes Laster?

Perfektionismus – in beider Weise

 

Welches Musikstück möchtest du hören, wenn du irgendwann die Bühne des Lebens verlässt?

Ich möchte ein Potpourri hören, aus folgenden Hauptthemen:

Strawberry Fields Forever von den Beatles

Am Tag als Conny Kramer starb von Juliane Werding

Misty Mountains aus Der kleine Hobbit

Die Liebe des Retters – Outbreakband

Another way to die – Alicia Keys & Jack White

 

Welche Plattehast du dir als erste selbst gekauft?

PUR – Abenteuerland

 

Was möchtest du mir abschließend mit auf den Weg geben?

Weisheit. Bleibe wie du bist, entwickel dich trotzdem immer weiter!
Mache was Großes aus deinem Leben und sei dankbar für alles.

 

 

Deine Frage an Sebastian:

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten gemäß Ihrer Datenschutzerklärungverarbeitet werden.