Der Morgenstern geht auf

Weihnachtslieder mit Judith Spönemann

und Sebastian Steinhardt

Morgenstern Cover

die schönsten deutschen Weihnachtslieder in neuem Gewand

ab 27.11.2020

hier direkt hören:

Morgenstern

Musikalische Gedanken

Das weihnachtliche Album „Der Morgenstern geht auf“ nimmt den Hörer mit auf eine Reise durch eine Reihe alter Kirchenlieder, die mit großer emotionaler Tiefe interpretiert werden. Sanft schwebend, luftig leicht, oder mit klarer und kräftiger Stimme singt Judith Spönemann vom Warten und Hoffen, von Vertrauen und tiefem inneren Frieden. Begleitet von Sebastian Steinhardt am Klavier erhalten die Lieder eine neue Leichtigkeit. Fröhlich verspielt oder in sich ruhend, von traditionell bis modern mit einem Hauch von Jazz erscheinen die wundervollen alten Melodien in einem neuen Glanz.

Dieses Weihnachtsalbum fernab von Glitzer und Kitsch erzählt inmitten dieser unsicheren Zeiten eine alte Geschichte auf neue Weise: Die Geschichte vom Morgenstern – einem Kind, das geboren wurde, um der Retter der Welt, der Retter und Freund eines jeden Menschen zu werden und Licht in die Dunkelheit der Herzen zu bringen.

“Wir möchten mit diesen Weihnachtsliedern anregen, neu über die Bedeutung von Weihnachten nachzudenken!``

Sebastian Steinhardt

Titel

Die Weihnachtslieder im Detail

1. Vom Himmel hoch da komm ich her

              Ausschnitt Hörprobe

Dieses altbekannte deutsche Weihnachtslied handelt von demjenigen, der vom Himmel auf die Erde herabkam, um Hoffnung zu schenken.

2. Der Morgenstern geht auf

              Ausschnitt Hörprobe

„Der Morgenstern geht auf“ ist die einzige Eigenkomposition dieses Albums, geschrieben von Judith Spönemann. Zu Beginn zart schwebend, intensiviert sich dieses Lied hin zu einer filmisch anmutenden Stimmung. Es erzählt die Geschichte vom Morgenstern – einem Kind, das geboren wurde, um der Retter der Welt, der Retter und Freund eines jeden Menschen zu werden und Licht in die Dunkelheit der Herzen zu bringen.

3. Herbei oh ihr Gläubigen

              Ausschnitt Hörprobe

Dieses alte katholische Kirchengesangslied, auch bekannt als „Adeste fideles“, erklingt in dieser Version mit einer neuen Leichtigkeit. Es lädt dazu ein, dankbar für das allererste Weihnachten zu sein – dem Tag, an dem Jesus Christus zu uns in die Welt gekommen ist.

4. Ich steh an deiner Krippe hier

              Ausschnitt Hörprobe

„Ich steh an deiner Krippe hier“ erzählt von einer tiefen emotionalen Lebenskrise, in der Jesus Christus nah ist und dem Leben neuen Sinn gibt. Mit ruhiger Kraft gesungen strahlt dieses intensive Stück trotz der schweren Thematik große Freude aus.

5. Tochter Zion

              Ausschnitt Hörprobe

Dieses traditionelle Weihnachtslied lädt mit seiner fröhlichen Strahlkraft zum Feiern der Geburt Jesu Christi ein. Die Leichtigkeit in den wunderschönen Bewegungen der Melodie, die volltönige Stimme begleitet vom zart-fröhlich bist tanzend gespieltem Klavier läutet für den Hörer die schönste Weihnachtsstimmung ein.

6. Die Nacht ist vorgedrungen

              Ausschnitt Hörprobe

Dieses intensive Lied nimmt den Hörer mit in eine Situation voll aufgewühlter Emotionen. Die kräftige Stimme scheint den Schmerz herauszuschreien, umgeben von mitunter konfus wirkender Klavierbegleitung, doch inmitten dieser Orientierungslosigkeit erscheint der Morgenstern, der Hoffnung und Frieden bringt.

7. Sei stille dem Herrn

              Ausschnitt Hörprobe

Diese Arie aus Mendelssohns Elias erzählt sanft schwebend vom Warten und Hoffen, vom Vertrauen auf Gott und tiefem inneren Frieden. Weich und nah gesungen, erweckt dieses wundervolle Lied die innere Stärke, nicht aufzugeben sondern jeden Herzenswunsch Gott anzuvertrauen.

8. Fröhlich soll meine Herze springen

              Ausschnitt Hörprobe

Dieses Lied verkündet die Botschaft, dass Gott einen Weg aus allem Leid heraus geschaffen hat und uns eine echte Freude und tiefen Frieden schenken möchte.
Der Text stammt vom bekannten Theologen Paul Gerhardt.

9. Macht hoch die Tür

              Ausschnitt Hörprobe

Der Text von „Macht hoch die Tür“ wurde von Georg Weissel (1590–1635) geschrieben und  1623 für die Einweihung der „Altroßgärter Kirche“ in Königsberg (Preußen) verfasst.

Sanft getragen und in sich ruhend erklingt dieses feierliche Weihnachtslied und lädt dazu ein, die Herzenstüren weit zu öffnen.

10. Oh du Fröhliche

              Ausschnitt Hörprobe

Der Schriftsteller Johannes Daniel Falk gründete 1815 in Weimar das Rettungshaus für verwahrloste Kinder, welchen er 1815 dieses Lied widmete. Die bekannte Melodie stammt ursprünglich vom Marienlied (O sanctissima, o purissima) aus Sizilien.

Diese frische Version des altbekannten Liedes kommt mit einer jazzigen Leichtigkeit daher, die einen fröhlichen Abschluss des Albums bildet.

“Wir wünschen euch mit diesen Weihnachtsliedern einen tiefen inneren Frieden und eine wundervolle Weihnachtszeit!``

Judith Spönemann

Mehr von Judith Spönemann

Das Konzeptalbum „Leben und Lieben“ ist das erste Album von Judith Spönemann und nimmt uns mit auf eine musikalische Reise durch die Höhen und Tiefen des Lebens.
Es erzählt von Einsamkeit, von Wut und Hoffnungslosigkeit, verharrt jedoch nicht darin, sondern bringt inmitten dieser emotionalen Kälte den Mut auf, sich lieben zu lassen und voller Hoffnung ein neues Leben zu beginnen.

Hier bestellen und weitere Infos.
(Gutscheincode: judithspönemann bei CD-Bestellung 2 EUR Rabatt)

Wir freuen uns auf Feedback:

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten gemäß Ihrer Datenschutzerklärungverarbeitet werden.